FEUERWACHE EXPO

Informations- und Einsatzgebäude der Feuerwehr.
2oo1
Ort
Hannover, neben EXPO-Gelände
Bauaufgabe
Neben des Messegeländes Hannover soll aufgrund dessen Erweiterung zur nächsten EXPO eine weitere Feuerwache entstehen.

FEUERWACHE EXPO

Kunde
Stadt Hannover, Studienarbeit
Lösung
Das Gebäude befindet sich zwischen Baufeldern unterschiedlicher Dimensionen, Schnelligkeiten und Nutzern. Das Messegelände, welches einst frei von urbanem Kontext in die Landschaft gelegt wurde, wird inzwischen von der Stadtausdehnung eingeholt und umflochten. Das

FEUERWACHE EXPO

Tempo, mit dem die Landschaft kolonialisiert wird äussert sich in unterschiedlichen Rasterstrukturen. Das neue Haus soll vermitteln, idetifizieren, orientieren und einladen, sich zu nähern. Mit abnehmendem Tageslicht wird das Gebäude zunehmend transluzenter und illuminiert. Ein vorgelagerter städtischer Platz verbindet die Bahnstation mit dem Messeeingang

FEUERWACHE EXPO

und beschreibt mit seinen Bauminseln ebenfalls Bewegung.
Beschreibung
Das Gebäude beinhaltet Funktionsbereiche der Verwaltung, den Einsatzbereich und die Fahrzeughallen, den Übungshof mit Turm und einen Besucherbereich. Lamellenstrukturen an Fassade und Dach nutzen und steuern Sonneneinfall und Stromgewinnung.