PAVILION FÜR DIE WM 2oo6

Ausstellungs- und Erlebnisgebäude
2oo2
Ort
Königsallee Düsseldorf
Bauaufgabe
Ein Gebäude, welches auf die WM vorbereitet und sie begleitet. Hier finden Information, Ausstellung, Events, Erlebnis und kommunikation statt.

PAVILION FÜR DIE WM 2oo6

Kunde
Stadt Düsseldorf als Gastgeber, Studienarbeit
Lösung
Das Gebäude findet seinen Platz in Form einer röhre über dem 800 Meter langen, wassergefüllten Kö-Graben. Das Konzept sieht zwei Phasen vor. Bis zur Fußballweltmeisterschaft wird ein neuer Raum geschaffen, der informiert und den Besucher in die

PAVILION FÜR DIE WM 2oo6

Athmosphäre eintauchen läßt. Das Erlebnis des Raums im Kögraben prägt den Innenraum des Ausstellungsgebäudes. Er gibt ihm die Form, das Licht und die Aussicht. 2006 dann kommt die Weltmeisterschaft in die Stadt, der Köraum selbst wird zur Erlebniswelt, acht Länderboxen verteilen sich nun bis zum Ende des Kögrabens.

PAVILION FÜR DIE WM 2oo6

Beschreibung
Begrenzt wird der Raum durch eine transluzente Hülle, gegliedert durch eingestellte Stimmungsboxen und erlebbar über eine Rampenschleife.